Kategorien

Artikel-Schlagworte: „Flickr“

Kurz gemeldet – Yahoo gibt inaktive Nutzernamen frei

Bis zum 15 Juli ändert Yahoo seine Geschäftsbedingungen. E-Mail Postfächer, die ein Jahr lang nicht genutzt wurden, oder dessen Besitzer sich in Jahresfrist dort einloggt, werden gelöscht, so daß die Nutzernamen frei werden. Stichtag ist der 15. Juli diesen Jahres.

Nach dieser Frist sollen alle inaktiven ID’s neu vergeben werden. Andere Nutzer können also eine Mailadresse mit lang geblocktem Namen ergattern. Yahoo begründet diese Masnahme mit der Knappheit an kurzen, einprägsamen oder einfachen Mailadressen.

Diese Löschaktion gilt für alle Dienste, die Yahoo anbietet. Nutzer müssen sich bis zum 14. Juli 23 Uhr 59 einmal bei einem Dienst von Yahoo einloggen. Dazu gehören Tumblr, Flickr oder Mail, aber auch der Messenger Dienst Yahoo-Messenger. Die IDs, die am 15. Juli dann freigegeben worden sind, werden schließlich verlost. Die Ergebnisse will Yahoo dann im August auf seiner Website bekannt geben. Anträge auf diese Verlusung können schon ab Mitte Juli bei Yahoo eingereicht werden.

Grundsätzlich betrifft dies alle Nutzer, die sich seit mindestens 12 Monaten nicht mehr mit ihrer Yahoo!-ID in ihren E-Mail-Account bzw. weiteren Yahoo!-Service eingeloggt haben. Davon ausgenommen sind lediglich zahlende Kunden von Yahoo! Mail Plus und Yahoo! Small Business,

schreibt Yahoo. Wer bislang einen Namen und eine Ziffernfolge dazu genutzt hat, kann durch diese Aktion auf seinen Wunschnamen hoffen.

Zurück zum Seitenanfang